Ostfriesland – Recherche I

Mehrere Reisen führten mich zu Recherchezwecken in die ostfriesischen Regionen. Der Freibeuter, der Pirat Klaus Störtebeker faszinierte mich seit jeher. Um ihn, seine Zeit und den frechen Diebstahl seines Totenschädels aus dem Museum für Hamburgische Geschichte sollte sich mein neues Buch drehen.
 Meine Schul- und Ausbildungszeit verbrachte ich überwiegend in Oldenburg, so waren mir die wesentlichen Fakten zu seinem Leben und Sterben bekannt, aber nicht gut genug, um damit einen ganzen Roman mit historischem Hintergrund auszugestalten. Und korrektes Hintergrundwissen ist unabdingbar, selbst wenn es sich nur um Rahmenerzählungen handelt. Die vielen antiquarischen Buchhandlungen Ostfrieslands waren für mich reine Schatztruhen.
Mein Mann Gerd und ich besuchten das Moormerland. In der Nähe des Stromes Ems und der Nordsee, zwischen Leer und Aurich gelegen. Hier residierten im 14./15. Jahrhundert die Häuptlinge, die mit den von der Baltischen See vertriebenen Kaperfahrern paktierten.
In dem Ort Marienhafe, welcher einst dem Störtebeker als Rückzugsort diente, kletterten wir auf den Turm, der seine Wohnstatt war. Wir befragten Ortsansässige und brachten einiges an Informationen nach Hause.
Im Jahr 1996 entschloss man sich zu Marienhafe zu einer Freiluftaufführung in historischen Kostümen vor der Kirche. Denn im Jahr 1496 tauchte der Freibeuter erstmals beim Häuptling Widzeld tom Brok auf. Zur Erinnerung an die vergangenen 600 Jahre gab es ein Stück in plattdeutscher Sprache. Ein großer Erfolg! Daraufhin entschloss man sich, alle drei Jahr so ein Open-Air-Stück, für Einheimische wie Touristen, aufzuführen. Leider gibt es zwischenzeitlich diese Aufführungen nicht mehr, denn der Autor erkrankte schwer und verstarb leider.
Die heimelige Atmosphäre bei der Tee-Zeremonie, die flache, meditative Landschaft, das alles regt die Sinne, die Fantasie an und so ging es mit vielen wunderbaren Eindrücken zurück in die heimische »Schreibwerkstatt«.

 

Wenn Ihr mehr zur Entstehungsgeschichte des Buches wissen möchtet, blättert hinein in die "Neuerscheinungen". Und wenn Ihr das Buch lesen wollt, nur zu! Ihr bekommt es im Buchhandel, Online und auch als signiertes Exemplar bei mir.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0